Wetter
Jahreszeit: Blattfrische
Mondphase: Vollmond
Tageszeit: Mondhoch


DonnerClan: Regenwolken sind da, sodass es etwas drückend ist, da es warm ist. Man wartet auf den Regen.

FlussClan: Strahlender Sonnenschein mit einigen vorbeiziehenden Regenwolken.

SchattenClan: Sehr warm und etwas drückend. Man hofft auf Regen oder ein auflockern

WindClan: Leichter Nieselregen mit Sonnenschein.
NEUIGKEITEN

Anmeldung:

- Die Anmeldung für SchattenClan Schüler und Königinnen in allen Clans ist geschlossen
- Gesucht werden hauptsächlich Krieger, Kätzinnen und Anhänger von Eisstern.
- Es stehen noch wichtige Posten offen.



Das RPG:

- momentan geschlossen.
- RPG Beginn: unbekannt

Momentan befinden sich die Clans auf einer großen Versammlung!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 19 Benutzern am Sa Jul 01, 2017 9:45 pm

Herbstglut - Erfahrener Krieger

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Herbstglut - Erfahrener Krieger

Beitrag von Irrlichtglut am Mo Jul 03, 2017 7:53 am

Allgemeines
Username Dunkeljunges
Name des Charakters/ Kriegername Herbstglut - „Meine Mutter taufte mich als erstes Sonnenjunges, doch sobald sich mein Fell verfärbte – ich war nach meiner Geburt fast schneeweiß – bat sie darum mich umtaufen zu dürfen. Und so bekam ich als Schüler meinen neuen Namen, Herbstpfote. Bei meiner Kriegerzeremonie bekam ich dann meinen endgültigen Namen, Herbstglut.“
Alter in Monden 53 Monde - „Schon so lange bin ich auf der Welt. Wie viele Kämpfe habe ich gesehen? Wie viele Tiere erlegt? Der Gedanke ist ermüdend, besonders wenn man noch gar nicht so alt ist.“
Clan DonnerClan - „Als Kätzin des WindClans hatte meine Mutter es schwer, doch sie hat für ihren Gefährten den Clan gewechselt und alle ihre Kinder sind stolze DonnerClan Katzen.“
Rang Krieger - „Da ich mich nicht zu dumm angestellt habe bin ich schon seid fast meinem halbem Leben ein Krieger.“

Beziehungen
Familie
- Mutter : „Der Name meiner Mutter lautete Nebelwind. Sie war eine Kätzin mit einem hellem Pelz, weder grau noch weiß, sondern irgendwie eine Mischung daraus. Der Pelz hatte ihr von ihrer Mutter wohl ihren Namen eingebracht. Für meinen Vater hat sie den WindClan verlassen und wurde eine DonnerClan Kriegerin. Während des letzten Blattfall erkrankte sie schwer und verlor kurz nach Beginn der Blattleere den Kampf um ihr Leben.“
- Vater : „Mein Vater war ein tapferer DonnerClan Krieger mit Namen Haferschweif. Mit dem hellbraunem Pelz mit der dunklen Zeichnung war er im Wald gut geschützt. Seinen Erzählungen zufolge hat er meine Mutter bei einer Grenzpatrouille das erste Mal getroffen. Sie haben sich verliebt, eine Beziehung begonnen und als meine Mutter uns empfing trat sie dem DonnerClan ohne Zögern bei. Vor nahezu sechs Monden verlor er sein Leben, als er an der Grenze auf einen Hund traf und schwer von ihm verletzt wurde.“
- Geschwister : „Es gab neben mir noch einen Kater aus dem gleichem Wurf. Silberstrahl war ein Kater mit reinem dunklem silbernem Pelz. Er verstarb nach einem Kampf. Ein Einzelläufer war auf unserem Gebiet und er wollte ihn verjagen. Verjagt war der Einzelläufer, sonst hätte ich versucht ihm das Fell über die Ohren zu ziehen.
Doch mein Wurf war nicht der Einzige, nach Silberstrahl und mir kam noch ein Wurf. Aber unsere beiden Schwestern und unser Bruder waren nicht sehr stark. Borkenjunges starb wenige Tage nach der Geburt. Blaupfote und Blattpfote starben bei einem Unfall. Sie kurz nach ihrer Schülerzermonie und er kurz vor seiner Kriegerzermonie.“
Gefährte
- „Meine erste Gefährtin Grausprung war eine Kindheitsfreundin, ehe wir uns schon während unserer Schülerzeit näher kamen. Nach unserer Kriegerzeremonie wurden wir Gefährten, doch wir konnten uns nie so nahe kommen wie wir es uns wünschten. Denn sie starb etwa vier Monde später durch den gleichen Unfall durch den ihr Schüler Blattpfote starb. Das alles ist schon viele Monde her.“
- „Ich werde alt und ich sehne mich nach einer Gefährtin. Nach jemandem mit dem ich meine Gedanken bedingungslos teilen kann, den ich lieben darf und dem ich nahe kommen kann. Nur wer will einen alten Kater wie mich haben?“
Freunde
- „Ich habe viele Katzen als meine Freunde angesehen, aber viele waren nicht Mal Teil des Clans und es waren eigentlich nur nette Unterhaltungen. Wenn ich ehrlich zu mir selbst bin fehlen mir Freunde wirklich.“
- Hier werden gerne Viele gesucht! Sowohl im Clan als auch gerne einige in anderen Clans!
Feinde
- „Wie viele Krieger und Einzelläufer habe ich schon als Feinde gesehen? So genau weiß ich das nicht mehr. Gibt es denn nicht genug Hass in dieser Welt? Aber wenn es sein muss werde ich weiterkämpfen, selbst wenn meine Knochen allein durch jeden Schritt schmerzen und ich kaum noch etwas sehe. Für meinen Clan, für die Familie, werde ich in den Tod gehen.“
- Hier werden einige Feinde gesucht, aber nicht zu Viele. Ansonsten würde es aus dem Ungleichgewicht geraten.
Mentor/Schüler
- „Mentor? Beim SternenClan, das ist schon lange her. Wenn man mich so reden hört klinge ich wohl wie ein Ältester, dabei bin ja gar nicht so alt. Mein Mentor hieß Tupfenpelz und war ein getupfter Kater mit lauter Stimme. Man haben mir die Ohren gelegentlich geklingelt, wenn ich was falsch gemacht habe.“
- „Einen wirklichen eigenen Schüler hatte ich noch nicht, aber das wollte ich auch nie. Ich habe bei Ausbildungen geholfen und das hat mir Spaß gemacht muss ich zugeben, aber so wirklich einen eigenen Schüler? Kann ich mir fast gar nicht mehr vorstellen.“


Aussehen
Augenfarbe „Meine Augen sind Gletscherblau. Zumindest zum Großteil. An einigen Stellen und im richtigen Licht sind sie auch heller. Am Rande meiner Iris habe ich einen sehr tiefen, dunkelblauen Ring. Sieht mit meinen Pupillen recht hübsch aus. Das habe ich früher so sehen können, jetzt liegt da ein leichter Schleier drüber, auf den Pupillen zumindest. Die ersten Anzeichen meiner kommenden Blindheit.“
Fellfarbe „Ganz grundlegend ist mein Pelz von einem hellem Sandton, allerdings mit einem rötlichem Stich. In der Sonne muss ich an den Herbst erinnern, deswegen wohl auch meine Namensänderung als ich Schüler wurde. Die Spitzen meines Pelzes aber sind von einem hellem Grau, sodass man das Braun nicht immer sehen kann. Dafür sieht es aber bei Bewegungen recht hübsch aus, schließlich wird es dann deutlicher sichtbar.“
Fellzeichnung „Abgesehen von meinen hellgrauen Haarspitzen? Im Gesicht habe ich eine Zeichnung auf der Stirn. An den Beinen habe ich leichte Streifen und auch mein Schweif ist leicht getigert. Doch auf Rücken und Flanken sieht man von der Tigerung gar nichts. Ein wenig langweilig, oder?“
Körperbau „Ich wäre gerne anders gebaut, kräftig und groß mit mächtigen Klauen und starken Beinen. Aber das bin ich leider nicht.
Mein Körperbau ist schlank, fast schon zierlich. Eine schmale Brust zu schmalen Schultern. Die Muskeln mögen zäh und kräftig sein, aber auch sie machen wenig Eindruck. Meine Hinterhand ist ganz passabel aufgebaut, reicht zumindest für ordentliches Springen. Der Schweif ist lang und glatt, meine Pfoten etwas kleiner und auch meine Beine sind ein wenig kurz geraten.“
Besondere Merkmale „Das auffälligste sind die Krallenspuren über meinen Augen und die beginnende Blindheit, der sachte Schleier über meinen Augen. Auch sonst habe ich viele Anzeichen von Kämpfen, Narben und Bissspuren. Vom ausgerissenem Pelz wollen wir nicht reden. Ich bin ein wahrer Zausel.“
Link Ampferglut

Charakter
Charakterliche Stärken
- empathisch - „Es fällt mir leicht mich in Andere hinein zu versetzen und mich ihnen zu öffnen.“
- sensibel - „Ich spüre ungefähr was um mich herum geschieht. Auch wenn es bestimmte Katzen betrifft mit denen ich mich unterhalte. Da passe ich mich dann durchaus an.“
- tapfer - „Wenn es sein muss gehe ich für den Clan und die Familie durch das Feuer.“
- geduldig - „Ruhe und Selbstbeherrschung sind Tugenden, Geduld muss man haben. Ich komme selbst mit den langsamsten Lernern und der aufmerksamsten Beute zurecht.“

Charakterliche Schwächen
- niedriges Selbstbewusstsein - „Wer bin ich schon? Ein Niemand. Nur ein langsam erblindender Kater, der nichts besonderes ist.“
- töricht - „Ist es töricht den Kampf zu meiden, wenn es nicht notwendig ist?“
- zu friedfertig - „Ich hasse es zu kämpfen. Wenn es sein muss tue ich es, aber wenn es bloß eine steifnackige Haltung ist mache ich da nicht mit. Das geht einfach nicht.“
- erschöpft - „Wie kann man sich so alt fühlen? Wieso bedarf es so viel Anstrengung den nächsten Schritt zu tun?“

Körperliche Stärken
- Jagen - „Ich bin ein Jäger durch und durch. Nicht nur vom Körperbau her, sondern auch von meinem Können her.“
- Sprinten - „Schnelligkeit ist für mich wichtig, schließlich setze ich als Jäger auch darauf. Ich bin stolz drauf, trotz der kurzen Beine mithalten zu können.“
- Wendig – „Gelenkigkeit und Wendigkeit zählen. Es ist nötig, auch weil die Beute durchaus sehr schnell sein kann.“
- Hoch- und Weitsprung - „Mein geringes Gewicht behindert mich nicht. Es fällt mir leicht hoch zu springen und auch mit der Weite funktioniert es, zumindest noch.“
- Schleichen - „Still und nahezu lautlos auf die Beute zuzuschleichen kann einem helfen. Auch für einen Überraschungsangriff auf einen Feind.“

Körperliche Schwächen
- Kämpfen - „Mein Körperbau sagt ganz deutlich, das ich kein Kämpfer bin und ich habe auch kein riesiges Talent dafür. Aber ich tue es, um meinen Clan und meine Familie zu schützen.“
- Klettern - „Ich mag ein DonnerClan Kater sein, aber ein guter Kletterer bin ich nicht. Dafür fehlt mir einfach ganz entschieden die Kraft.“
- wird langsam blind - „Ob es an den Kratzern über meinen Augen liegt oder ich einfach die Veranlagung dazu habe... Langsam werde ich blind. Es hat vor ein paar Monden begonnen und zeigt sich bereits öfters. Manchmal ist es nur ein leichter Schleier durch den ich blicke, manchmal gar nichts und andernmal erkenne ich fast nichts.“
- geringe Muskelkraft - „Auch wenn ich zähe, kräftige Muskeln habe bin ich nicht der Stärkste. Es reicht für Überraschungsangriffe, aber wenn ich zu lange mit einem Gegner kämpfen muss wird es kritisch.“
- geringes Gewicht - „Beim Kämpfen bin ich leicht umzustoßen. Auch zu starker Wind kann für mich problematisch sein.“


Sonstiges
Vorgeschichte „Ich bin als Zweiter auf die Welt gekommen. Mein Bruder Silberjunges und ich hatten viel Spaß in der Kinderstube. Ja, zusammen mit Graujunges haben wir so einiges durcheinander gebracht. Auch den Clanalltag.
Sobald wir jedoch Schüler wurden hat sich in mir etwas verändert. Die Ausbildung hat mich viel ruhiger und konzentrierter gemacht, hat mich auf die wesentlichen Dinge konzentriert. Aber schon bald begann ich mich müde zu fühlen, obwohl ich nicht besonders alt war. Daran geändert hat sich nichts, das Gefühl hat sich nur immer weiter verstärkt. Es war die Zeit in der ich Graupfote näher gekommen bin. Wir hatten uns immer gut verstanden und es wurde eben noch intensiver. Zu der Zeit wünschte ich mir wirklich, das Schüler Gefährten haben dürfen, doch so mussten wir uns wahrlich gedulden.
Aber schließlich war es so weit und wir hielten die Nachtwache dicht zusammen gedrängt. Meine Mutter bekam erneut Jungen, ich weitere Geschwister. Wie sehr ich mich gefreut habe. Auch als sie zu Schülern wurden und Grausprung Mentorin wurde. Natürlich, wir hatten eine Schwester verloren und doch konnte man daran nichts ändern. Wie viele Monde das Leben gut verlief kann ich nicht mehr sagen, aber auch diese Zeit fand ein Ende. Meine Gefährtin und mein Bruder starben bei einem Unfall.
Lange Zeit blieb Ruhe, dann starb mein Vater und letzte Blattleere meine Mutter. Die Müdigkeit zerrt an mir und doch gehe ich weiter. Obwohl ich langsam erblinde. Einfach eine Pfote vor die Nächste.“
Sonstiges
avatar
Irrlichtglut

Anzahl der Beiträge : 78

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten