Wetter
Jahreszeit: Blattfrische
Mondphase: Vollmond
Tageszeit: Mondhoch


DonnerClan: Regenwolken sind da, sodass es etwas drückend ist, da es warm ist. Man wartet auf den Regen.

FlussClan: Strahlender Sonnenschein mit einigen vorbeiziehenden Regenwolken.

SchattenClan: Sehr warm und etwas drückend. Man hofft auf Regen oder ein auflockern

WindClan: Leichter Nieselregen mit Sonnenschein.
NEUIGKEITEN

Anmeldung:

- Die Anmeldung für Königinnen in allen Clans ist geschlossen

- Gesucht werden hauptsächlich Krieger, Kätzinnen und Anhänger von Eisstern.

- Es stehen noch wichtige Posten offen.

- In jedem Clan steht noch ein Posten als Auserwählter frei

- Im WindClan werden Kämpfer gesucht




Das RPG:

- momentan offen.


Momentan befinden sich die Clans auf einer großen Versammlung!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 19 Benutzern am Sa Jul 01, 2017 9:45 pm

Lagerplatz

Nach unten

Lagerplatz

Beitrag von Irrlichtglut am So Mai 14, 2017 4:37 pm

Der Lagerplatz des FlussClans befindet sich auf einem keilförmigen Gelände zwischen zwei Bächern
avatar
Irrlichtglut

Anzahl der Beiträge : 142

Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz

Beitrag von Blütenregen am Do März 15, 2018 9:34 pm

Blütenregen

In der Kinderstube war es warm und gemütlich und die Königin döste vor sich hin - jedoch nicht für lange.
Ein fester Tritt traf sie am Bauch und erschrocken öffnete die Kätzin ihre Augen und blickte in die Augen ihrer Tochter Primeljunges, welche leise maunzte und sich hin und her wälzte, und das nicht schlafend.
Nein, sie war hellwach und räkelte sich verspielt.
"Jetzt schlaf, Kleines"; gähnte Blütenregen und bekam nur ein fröhliches. "Keine Lust", zurück.
avatar
Blütenregen
Admin

Anzahl der Beiträge : 47

Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz

Beitrag von Dunkeljunges am Do März 15, 2018 9:43 pm

Tigerjunges

"Heißt nicht, das du die ganze Stube wachhalten sollst", murmelte der rötliche Bengalkater. Etwas abseits lag er zusammengerollt, noch in der näheren Wärme seiner Geschwister und seiner Mutter, aber doch nicht in direktem Kontakt. Er wollte nicht das sie erwachten, wenn er sich in seinem Traumtraining bewegte. Außerdem gewöhnte er sich so schon sehr gut daran irgendwann in einem eigenem Nest zu schlafen.
Als Schüler würde er sich nicht mehr mit seinen Geschwistern zusammenkuscheln müssen. Der Gedanke hatte etwas befreiendes und wohltuendes. Nicht mehr so tun müssen, als würde er das toll finden und es genießen seiner Mutter und seinen Geschwistern so nahe zu sein. Nicht, das er etwas dabei empfand wäre übertrieben, da gab es keine Regung in ihm. Für Nichts und Niemanden. Wobei... Doch, den Kampf und das Training liebte er. Dann pochte sein Herz schneller und sein Blut heißer.
avatar
Dunkeljunges

Anzahl der Beiträge : 72

https://www.fanfiktion.de/u/Doragongaru

Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz

Beitrag von Muschelklang am Fr März 16, 2018 9:30 am

Frostmond || #001 {First Post}

Es war eine kühle Nacht, doch das schreckte die Kätzin nicht ab. Die Blattfrische war sie gewohnt, besonders das die Nacht noch kühl war, weil wenig zuvor die Blattleere gewütet hatte, und die Nachwirkungen noch durch das Land zogen. Doch sie war es gewöhnt, und trotz ihres kalten Körpers lag sie etwas neben dem Kriegerbau zusammengerollt, die Augen nur zu Spalten geöffnet und ihre Schwanzspitze unter sich begraben. Sie wollte nicht entdeckt werden, auch wenn sie zitterte und vermutlich deshalb schon gesehen wurde. Doch sie lag dicht am Bau, und wollte noch nicht hinein, sollte es zu schlimm werden, würde sie aber sofort hineinschlüpfen.
Ihr Blick flog durchs Lager, welches leer gefegt war, da die meisten Katzen auf der Großen Versammlung waren. Sie mochte die Versammlungen nicht sehr, denn sie wurde oft übersehen, es waren so viele Fremde und Feinde, wieso amüsierten sich dort Katzen? Sie mochte es lieber im Lager zu sein, und zu wissen, dass ihr Bruder immer auftauchen könnte um mit ihr zu reden.
Frostmond zog ihre Pfoten weiter unter ihren kleinen Körper und öffnete ihre Augen vollständig, ließ ihren Blick durch das Lager schweifen und erkannte, dass sie niemanden sehen konnte, der sich für sie interessierte. An sich sah sie überhaupt niemanden, denn sie war alleine auf dem Lagerplatz. So setzte sie sich auf und glitt schnell zum Eingang des Baus, denn sie wollte mit ihrem Bruder auf dem Lagerplatz sitzen und nicht alleine. Müde war sie keineswegs, sie hatte vorhin gedöst um nun das leere Lager zu bewundern und sich daran zu erfreuen.
"Sonnenherz", wisperte sie mit ihrer rauen Stimme leise in den Bau, und versuchte das Fell zu erblicken, dass sie so gut kannte. Ob er überhaupt hier war?
"Sonnenherz?"
avatar
Muschelklang

Anzahl der Beiträge : 15

Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz

Beitrag von Dunkeljunges am Fr März 16, 2018 9:58 am

Sonnenherz

Tief und gleichmäßig atmete der Kater, hatte sich in seinem Nest zusammengerollt. Eigentlich sollte er mit auf das Lager achten, doch das konnte er auch von hier. Zumindest wollte er das hoffen. Nicht das er sonderlich hilfreich war.
Unterdrückt aufseufzend versuchte er sich noch kleiner zu machen. Alleine war der Kriegerbau wirklich nicht warm genug, so viel war klar.
Plötzlich hörte er seinen Namen und würde die Stimme auch unter tausend anderen Katzen erkennen. Frostmond, seine Schwester fragte nach ihm. Sofort rappelte er sich auf die Pfoten, schüttelte den Pelz aus und kam dann aus dem Kriegerbau. "Frostmond", schnurrte er sanft und drückte kurz die Nase an ihre Schulter, nur um leicht den Schnauzenrücken zu krausen, "Du bist ja ganz kalt und zitterst. Komm kuscheln wir uns zusammen hin und reden etwas." Wo sie reden wollte durfte Frostmond entscheiden.

Silberwind

Ruhig lag das Gewässer vor ihr, welches das Lager umgab. Sacht ließ sie die Pfote durch dieses gleiten und lächelte etwas. Da sie alleine war ließ sie ihre Gedanken treiben. Zwar konnte sie jederzeit zu Knickohr, doch grade tat es gut sich vom Alltagsstress zu erholen. Mit Eisstern und Algenfell war es momentan wirklich anstrengend und sie meinte die Anspannung regelmäßig auf dem Pelz zu spüren. Merkten die Beiden denn nicht, das sie den Clan gegen sich aufbrachten? Und das kriegte sogar sie mit?
Kopfschüttelnd blickte sie hinauf in den Himmel, fragte sich was Nebelstern wohl nun tun würde. Unter Nebelstern war es anders gewesen. Der Clan war nicht so gespalten. Man hatte sich ohne Sorge bewegen können.
avatar
Dunkeljunges

Anzahl der Beiträge : 72

https://www.fanfiktion.de/u/Doragongaru

Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz

Beitrag von Irrlichtglut am Fr März 16, 2018 10:11 am

Lindenpfote
Der stumme Kater ließ seinen Blick achtsam über das Lager schweifen. Eisstern hatte viele Katzen mit auf die große Versammlung genommen.
Was der Kater wohl vorhat?, überlegte der Schüler und runzelte die Stirn. Sicherlich wollte Eisstern mit seinen Kriegern prahlen und seinen Clan stark präsentieren, dennoch fand es Lindenpfote töricht, das Lager zu leer zurückzulassen. Besonders mit einer vollen Kinderstube.

Doch von Eisstern und Algenfell erwartete Lindenpfote nicht viel. Eisstern war absolut unfähig, seinen Clan richtig zu führen!
Noch immer hatte Lindenpfote keinen Mentor und sein 'Training' bestand daraus, das er sich Patrouillen anschloss. Eine Kriegerprüfung würde er wohl nie ablegen können!
Frustriert zischte der rostbraune Schüler und fuhr die Krallen in den lockeren Boden. Lerchenkehle hatte vor kurzem ihren Kriegernamen bekommen und die Kätzin war jünger als er!
avatar
Irrlichtglut

Anzahl der Beiträge : 142

Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz

Beitrag von Blütenregen am Fr März 16, 2018 12:22 pm

Nebelsee

Es war eine kühle und schöne Nacht, nur wenige Regenwolken zogen am Himmel entlang und bedeckten manchmal den silbernen Schein des Vollmondes.
Doch daran stören tat sich Nebelsee nicht, welche sich an ihre Freundin Tupfenrose kuschelte und dieser beim Schlafen zusah. An Schlaf war nicht zu denken, hielt die blaugraue Kriegerin Wache und würde wohl gleich aufstehen, um mal über den Lagerplatz zu wandern und sich vielleicht zu Iltiszahn zu gesellen, welcher allein und verborgen am Lagereingang saß und Wache hielt.
Doch noch wollte sie die Wärme ihrer Freundin genießen.
avatar
Blütenregen
Admin

Anzahl der Beiträge : 47

Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz

Beitrag von Dunkeljunges am Fr März 16, 2018 2:12 pm

Fleckenpfote

Mit einem Gähnen streckt sich der junge Kater. Er lag neben seinem Mentor am Lagereingang und blinzelte gegen die Müdigkeit an. Das Training hatte ihn gefordert und er sehnte sich nach Ruhe. Wobei... Wenn er nun auf der großen Versammlung wäre würde er die Müdigkeit nicht spüren. Möglicherweise lag es einfach daran, das es langweilig war und er des rumliegens überdrüssig war. Aber was sollte man tun?
Seufzend ließ er den Kopf auf die Pfoten fallen. "Warum sitzen wir eigentlich direkt hier?", brummelte er leise und ein wenig missmutig.

Silberwind

Leise schob sich die Kriegerin aus dem Schilf heraus auf den Lagerplatz. Freundlich zwinkerte sie Nebelsee und Tupfenrose zu, während sie die Glieder streckte und über den Lagerplatz schritt. Ein Zischen brachte sie dazu zu Lindenpfote zu sehen. Warum dieser noch immer Schüler war wollte ihr nicht in den Kopf. Sprenkelpfite verjagt wegen der Stummheit und Lindenpfote wurde ignoriert. Merkte Eisstern nicht, das er den Zuspruch der meisten Katzen verlor?
Nach einem Moment ging sie zu Lindenpfote und setzte sich neben ihn. "Was hälst du davon, wenn wir morgen ein wenig zusammen trainieren, nachdem die Patrouillen erledigt sind? Oder du schließt dich Iltiszahn und Fleckenpfote an. Ich weiß, das es nicht das Gleiche ist und du längst deinen Kriegernamen haben solltest, aber... Irgendwann muss Eisstern es einsehen, wenn er den Clan nicht endgültig gegen sich haben will. Einige verstehen Eissterns Denken nicht mehr, auch weil er dich so ignoriert. Du bist längst bereit Krieger zu sein", sprach sie den Kater an. Sie wusste, das sie es wahrscheinlich nicht besser machen konnte, aber sie wollte ihm helfen so gut es ging.
avatar
Dunkeljunges

Anzahl der Beiträge : 72

https://www.fanfiktion.de/u/Doragongaru

Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz

Beitrag von Irrlichtglut am Fr März 16, 2018 2:43 pm

Lindenpfote
Silberwind's Worte ließen ein warmes Gefühl in der Brust des Katers aufkommen. Es freute ihn zu hören, dass Katzen auch so dachten wie der rostbraune Kater und nicht einfach still die Befehle von Eisstern billigten. Eisstern würde, wenn Silberwind Recht hatte, tatsächlich bald den Clan gegen sich gestellt haben. Mit angespannten Muskeln symbolisierte der Schüler, das er sich auf diesen Augenblick sehnlichst freute.
Mit dem Schweif fuhr Lindenpfote über die Flanke der Kätzin und nickte dann. Ich würde gerne mit dir trainieren, wollte er ihr damit zeigen und seine Augen leuchteten ihr warm entgegen, dankbar für die lieben Worte und die Bereitschaft, mit ihm zu trainieren.
avatar
Irrlichtglut

Anzahl der Beiträge : 142

Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz

Beitrag von Blütenregen am Fr März 16, 2018 3:13 pm

Iltiszahn

Wachsam und zu allem bereit, saß der cremefarbene Krieger in seinem Versteck im Schilf, nahe am Lagereingang und lauschte den Klängen der Nacht.
Er war zwar unzufrieden, dass er nicht mit seinem Schüler mit auf die Versammlung durfte, aber Fleckenpfote würde schon noch die anderen Clan kennenlernen.
Bei der Erwähnung seines Schülers, welcher gerade das Wort an ihn ergriff, sah Iltiszahn zu diesem. "Wir liegen hier, weil wir von hier das Lager gut im Blick haben und wir sofort bemerken, sollte sich jemand nähren. Wir sehen die, aber die uns nicht."
Doch als er bemerkte, dass Fleckenpfote müde war, plusterte er erstmal seinen Pelz gegen die Kälte auf und meinte. "Wenn du müde bist, leg dich schlafen und falls dir nur langweilig ist, komm mit. Ich mache jetzt meine Runde ums Lager, das hält warm."
Und mit diesen Worten erhob sich der Krieger und streckte erstmal seine leicht tauben Gliedmaßen.
avatar
Blütenregen
Admin

Anzahl der Beiträge : 47

Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz

Beitrag von Dunkeljunges am Fr März 16, 2018 3:33 pm

Silberwind

Mit einem sanftem Lächeln beobachtete die getupfte Kriegerin die Reaktionen des Katers. Da er nicht reden konnte war das Wichtig. So kommunizierte er. Und ganz anscheinend hatte er die Nase auch gestrichen von Eisstern voll. Merkte der Kater denn gar nicht wie sich der Clan abwandte? Sie hörten Alle mehr auf andere Krieger.
Leicht spürte sie wie Lindenpfotes Schweif über ihre Flanke glitt, sah den warmen Blick und lächelte. "Dann machen wir das morgen zusammen. Ich freue mich darauf", sagte sie ehrlich und zwinkerte ihm zu.

Fleckenpfote

"Würde der SchattenClan uns denn angreifen, während so viele Katzen auf der Versammlung sind? Dachse, Füchse und so riecht man doch vorher, oder?", fragte er verwundert nach. Denn genau so sah er das. Wobei er sich durchaus für den Schutz des Clans einsetzen würde.
Ein leises Seufzen entkam ihm. Seine Pfoten kribbelten voller Energie, aber das verschwand nie. In seinen Pfoten kribbelte es immer. Nach den Worten seines Mentors sprang der Kater unverzüglich auf. "Ich komm mit!", meinte er begeistert und trippelte aufgeregt hin und her.
avatar
Dunkeljunges

Anzahl der Beiträge : 72

https://www.fanfiktion.de/u/Doragongaru

Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz

Beitrag von Blütenregen am Fr März 16, 2018 3:45 pm

Iltiszahn

"So froschhirnig, wie sich Eisstern gegenüber dem SchattenClan verhält, kann man nie vorsichtig genug sein.", erklärte Iltiszahn ruhig seinem Schüler. "Jedoch mache ich mir noch immer Gedanken wegen der Streunerin, welche Pumafrost getötet hat - die kann da draußen noch immer lauern."
Wieso sollte er seinem Schüler gegenüber daraus weiter ein Geheimnis machen? Zwar war er in den Augen manch einer Katze dafür für paranoid erklärt worden, aber das war Iltiszahn egal.
Um seinen Clan, seinen Brüder und seinen Schüler zu schützen würde er alles in Kauf nehmen - obwohl, Eisstern und Algenfell würde er wohlwollend an diese Mörderin ausliefern, aber solch finstere Gedanken sollte er nicht laut aussprechen und besser gar nicht erst denken.
Mit leisen, aber selbstbewussten Schritten begann der Krieger nun seine Runde ums Lager zu laufen.
avatar
Blütenregen
Admin

Anzahl der Beiträge : 47

Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz

Beitrag von Muschelklang am Fr März 16, 2018 4:38 pm

Frostmond || #002

Die schwarze Kätzin verharrte im Eingang des Baus und schwieg, spitzte jedoch ihre Ohren, um Geräusche aus dem Bau besser wahrzunehmen. Sie wusste, dass er alleine lag, und sie hörte auch die Atmung ihres Bruders, die unterbrochen wurde, als sie ihn rief. Es folgte ein Scharren von Pfoten auf dem Boden, und wäre Frostmond nicht schlau genug gewesen, um auszuweichen, so hätte er sie definitiv über den Boden geworden.
Sonnenherz kam mit herzlichem Ausdruck aus dem Bau und schnurrte die schwarze Katze sofort an, bevor er ihr mit liebevollem Ausdruck die Nase in das Schulterfell drückte. Ein seltenes, leises Schnurren rollte aus der Kehle des gefährlichen Katze, die sofort die Wärme empfand, die sie sich versprochen hatte, weshalb sie sich ein wenig an ihren Bruder drückte, um von der Wärme umhüllt zu werden. Er war sehr viel größer als sie, doch sie fürchtete sich nicht vor seiner Größe. Niemandes Größe machte ihr Angst.
"Das wollte ich hören", wisperte sie leise, sie wusste, dass er sie hören würde, dass hatte er immer getan. Frostmond wurde nie laut, wenn es ihr gut ging. Wenn es ihr schlecht ging, wurde sie nur noch leiser. Doch diese Lautstärke reichte bei ihrem aufmerksamen Bruder, der jedes ihrer Worte auffing, wobei sie andere gar anschreien musste, damit sie verstanden, wie es um sie stand.
Kurz ließ sie ihre Augen durch das Lager gleiten, in welchem sie nun einige Katzen mehr bemerkte, die sie zu ignorieren versuchte. Ihre Augen schlossen sich wieder zu den Spalten und sie zog ihren Schwanz neben ihre Flanke, um die Schwanzspitze zu verbergen.
"Komm, ich habe zuvor noch neben dem Bau gelegen. Dort können wir hin."
Ohne weiter zu warten löste sich die Katze, und lief neben den Bau, wobei ihr der Unterschied zwischen normaler Temperatur und der ihren wieder bewusst wurde: ihr wurde sofort kalt, nachdem sie sich von ihrem Bruder löste. Doch das würde sie aushalten.
"Komm", sagte sie erneut, und rollte sich auf die Stelle zusammen, auf der sie nur wenige Herzschläge zuvor auch gelegen hatte, und wartete darauf, dass ihr Bruder sie mit seiner schützenden Wärme umgab.
avatar
Muschelklang

Anzahl der Beiträge : 15

Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz

Beitrag von Dunkeljunges am Fr März 16, 2018 7:21 pm

Fleckenpfote

"Du meinst, das es vielleicht zu einem Kampf mit dem SchattenClan kommt, weil Eisstern sich benimmt wie er sich benimmt?", fragte er leise nach. Die Aussicht gefiel ihm nicht. Der Gedanke mit anderen Katzen wie ihm zu kämpfen jagte ihm einen Schauer den Rücken hinab. Natürlich, er wusste das die Clans meist neutral gegenüber den Anderen standen, aber dies konnte sich natürlich ändern. Wenn es soweit war musste er seinen Clan so gut er konnte beschützen, doch...
Der schwarz gefleckte Kater hatte schon ein wenig Sorge deswegen. Was wenn seiner Familie etwas geschehen würde oder Freunde von ihm verletzt wurden? Er würde kämpfen, um seine Familie und seine Freunde zu schützen, auch wenn ihm der Gedanke nicht behagte. Sie waren doch alle auf ihre Weise gleich! Warum sah das denn niemand?
"Die Blattleere war doch hart... Glaubst du, das der Mörder von Pumafrost noch immer lebt?" Fragend hatte Fleckenpfote die bernsteinfarbenen Augen zu seinem Mentor gehoben. Ruhig lief er neben ihm her. Die Bewegung wärmte seine Muskeln wieder auf, ließ seine Körpertemperatur wieder ein wenig ansteigen. Auf jeden Fall war es wieder angenehmer. Seine Mutter konnte er bei Lindenpfote entdecken. Warum der Schüler noch immer Schüler war verstand er es nicht.

Sonnenherz

Gewiss hätte der helle Krieger inne gehalten, bevor er seine Schwester umgeworfen hätte. Er wollte nicht das sie verletzt wurde. Ein Schauder kroch durch seinen Leib, als die Kälte unter seinen dünnen Pelz fuhr. DOch er würde immer kommen, wenn Frostmond nach ihm rief. Er liebte seine Schwester bedingungslos, würde nicht stoppen und sich auch zu ihr durchkämpfen, wenn es denn nötig wäre.
Ihr leises Schnurren ließ sein Herz aufgehen. Seltenst hörte ein Anderer diesen Laut und er fühlt sich dann immer geehrt. Seine Ohren zuckten aufmerksam, wachsam auf jedes ihrer Worte gerichtet. Deswegen überraschte es ihn auch nicht, als die schwarze Katze sich löste. Mit langsamen, langen Schritten folgte er der Kleineren und ließ sich dann fast komplett um sie herum zusammengerollt bei ihr nieder. Sanft strich er ihr über das Ohr mit der Zunge, legte den Kopf einen Moment leicht auf ihre Schultern. "Worüber magst du reden?"
avatar
Dunkeljunges

Anzahl der Beiträge : 72

https://www.fanfiktion.de/u/Doragongaru

Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz

Beitrag von Muschelklang am Fr März 16, 2018 7:35 pm

Frostmond || #003

Die schwarze Katze musste so gut wie keine Zeit verstreichen lassen, bis sich ihr Bruder zu ihr gesellte, und sich einmal um sie herum legte. Sein Körper schloss ihren ein, und sein Fell vergrub den kleinen Körper der Kriegerin, doch das störte sie nicht. Stattdessen kuschelte sie sich in seinen Pelz und an seinen Körper, spürte wie er ihr über das Ohr leckte, welches ihm zugewandt war, und sich dann vorsichtig auf ihr ablegte.
Es war nicht unangenehm, wie man vielleicht denken könnte. Nicht nur, dass Frostmond schon oft seinen Kopf auf ihrem Körper gehabt hatte, aber auch war er ein weiterer Faktor, der ihr in diesem Moment einfach nur mehr und mehr Wärme schenkte. Sie wurde fast schon schläfrig, doch wollte sie sich lieber in dem beinahe leeren Lager unterhalten, während dieser Nichtsnutz von Anführer mit seinem Anhängsel zurückkehrte, und sie am besten wieder ignorierte. Dies war zwar nur Wunschdenken, doch seine Regeln interessierten sie wenig.

"Ich weiß noch nicht so recht", miaute sie auf Sonnenherz Frage sanft, und schloss die Augen, um die stechende Farbe zu bedecken. Er konnte ihre Augen so oder so nicht sehen, da mussten es die anderen auch nicht tun. Ihre Schwanzspitze schob sich in sein Fell, und sie schnurrte einmal kurz, um ihm zu zeigen, wie sehr ihr die Situation gefiel.
"Ist es nicht schön ruhig, wenn kaum jemand da ist? Die Jungen schlafen, niemand der sich zu nächtlichen Gesprächen aufmacht, und nicht gerade unsere Namen trägt..."
avatar
Muschelklang

Anzahl der Beiträge : 15

Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz

Beitrag von Dunkeljunges am Mi März 21, 2018 12:25 am

Lagerplatz, neben dem Kriegerbau
Sonnenherz
stört sich nicht an der Kühle | denkt über sich und seine Schwester nach | erläutert was er durch die guten Ohren alles hört | ist einfach zufrieden

Der cremefarbene Kater freute sich so mit seiner Schwester kuscheln zu können. Durch seine Körpergröße allein konnte er sie etwas vor der Kälte bewahren. Sein dünner Pelz schützte ihn selbst nur mittelmäßig vor dem Wind, aber so nahe bei seiner Schwester zu sein schenkte ihm genügend Wärme. Sanft schenkte er ihr kurze Aufmerksamkeiten - so wie er es eigentlich immer tat - und legte den Kopf dann bequem auf ihren Schultern ab, um ihr einfach nahe zu sein. Außerdem war es zum Reden einfach sehr bequem und unglaublich angenehm.
Ein kurzes, leises Lachen entfuhr Sonnenherz, als Frostmond die weiße Schwanzspitze in seinen hellen Pelz schob. Wie zur Antwort schob er seine schwarze Schwanzspitze in ihren schwarzen Pelz. Es mochte unbedeutend wirken, aber das hatte sie schon immer verbunden. Für ihn hatte es sich immer so angefühlt, als hätte man schon vor ihrer Geburt gesagt, das sie schließlich so nahe sein sollten das sie genau das tun konnten und so eine tiefe Verbundenheit hatten.
Ihr leises Schnurren beantwortete er mit einem kehligem Brummen. So oft wie er schnurrte verlor es manchmal an Bedeutung und so hatte er sich angewöhnt bestimmte Wohlbefindenstöne seltener zu machen. So war dieses kehlige Brummen ein Ausdruck von absoluter Zufriedenheit und um das nochmal zu verstärken wurde aus dem Brummen ein sanftes, langes Schnurren.
Erst als seine Schwester das Wort ergriff ließ er das Schnurren verklingen. "Tatsächlich ist es schön ruhig und sehr angenehm", stimmte er leise zu und bewegte kurz die Schultern in eine andere Position, "Ich kann das Wasser leise plätschern hören, wenn einer der Fische gegen die Oberfläche stößt. Das Rauschen des Windes im Schilf ist auch sehr angenehm. Die Stimmen von Iltiszahn, Silberwind und Fleckenpfote werden zu mir getragen, nur ganz leise, wie ein Hintergrund des Plätscherns. Dein Herzschlag pulsiert leise in meinen Ohren, wie du die Luft einatmest und wieder ausstößt. All das mischt sich und hier zusammen mit dir zu liegen, zu lauschen und leise zu reden ist einfach wunderbar."
avatar
Dunkeljunges

Anzahl der Beiträge : 72

https://www.fanfiktion.de/u/Doragongaru

Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz

Beitrag von Blütenregen am Mi März 21, 2018 12:08 pm

Iltiszahn

"Es kann durchaus zum Kampf mit dem SchattenClan kommen, wenn Eisstern so weiter macht", erklärte der Krieger leise seinem Schüler und sträubte bei dem Gedanken sein Fell. Gegen gute Kämpfe hatte er eigentlich nichts einzuwenden, aber wenn diese so sinnlos waren wie die Absichten seines jetzigen Anführers, ließen diese ihm die Galle aufsteigen.
Wann würde man Eisstern und Algenfell endlich verjagen? Diese Fellsäcke schadeten nur dem Clan!
Aufmerksam ließ Iltiszahn seinen Blick um die Umgebung schweifen und lauschte den nächtlichen Geräuschen und dem plätschern des Baches. Es war eine friedliche Nacht und dennoch war er voller Misstrauen.
"Ich bin mir vollkommen sicher, dass diese Mörderin die Blattleere überlebt hat", knurrte er auf die zweite Frage von Fleckenpfote. "Die ist zu zäh, um durch so was zu sterben."
Ja, hatte er am eigenen Leibe vor einigen Monden erfahren. Als diese ihm an den Pelz wollte und ihm drohte.
avatar
Blütenregen
Admin

Anzahl der Beiträge : 47

Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten