Wetter
Jahreszeit: Blattfrische
Mondphase: Vollmond
Tageszeit: Mondhoch


DonnerClan: Regenwolken sind da, sodass es etwas drückend ist, da es warm ist. Man wartet auf den Regen.

FlussClan: Strahlender Sonnenschein mit einigen vorbeiziehenden Regenwolken.

SchattenClan: Sehr warm und etwas drückend. Man hofft auf Regen oder ein auflockern

WindClan: Leichter Nieselregen mit Sonnenschein.
NEUIGKEITEN

Anmeldung:

- Die Anmeldung für SchattenClan Schüler und Königinnen in allen Clans ist geschlossen
- Gesucht werden hauptsächlich Krieger, Kätzinnen und Anhänger von Eisstern.
- Es stehen noch wichtige Posten offen.



Das RPG:

- momentan geschlossen.
- RPG Beginn: unbekannt

Momentan befinden sich die Clans auf einer großen Versammlung!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 19 Benutzern am Sa Jul 01, 2017 9:45 pm

Amselflug ~ Krieger des FlussClan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Amselflug ~ Krieger des FlussClan

Beitrag von Dunkeljunges am Sa Jul 01, 2017 7:28 pm

Allgemeines
Username Dunkeljunges
Name des Charakters/ Kriegername Amselflug
Alter in Monden 42 Monde
Clan FlussClan
Rang Krieger

Beziehungen
Familie
- Mutter : „Der Name meiner Mutter lautete Sandfell. Sie war eine bildhübsche Kätzin, welche schließlich in hohem Alter starb.“
- Vater : „Mein Vater Kranichsturz lebte als stattlicher brauner Kater bis zu Ende an der Seite meiner Mutter. Sie starben in der gleichen Nacht, dicht aneinander gekuschelt.“
- Geschwister : „Vor meinem Wurf wurden Häherflug und Sonnenweg geboren. Sie sind mittlerweile Beide Älteste. Ob sie die nächste Blattleere noch erleben steht leider zu bezweifeln. Häherflug ist nach einem Kampf erblindet und Sonnenweg kann ihren rechten Hinterlauf nicht mehr bewegen.
In meinem Wurf gab es noch Gewitterwolke. Ein Kater der meinem Vater in nichts nachstand und auch sein dunkelbraunes Fell bekam. Vor knapp drei Monden ist er zum SternenClan gewandert, nachdem sich eine seiner Wunden entzündete.“
Gefährte
- „Ich hatte bereits eine Gefährtin. Sie war eine blaugraue Kätzin mit einer sachten Tigerung namens Mondhimmel. Nachdem wir Jungen erwarteten ging es ihr immer schlechter. Bei der Geburt der Jungen ist sie gestorben und auch unsere Jungen haben nicht überlebt. Dies ist mittlerweile schon sehr lange her, die Trauer habe ich überwunden.“
Freunde
- „Wirkliche Freunde habe ich nicht, doch ich verstehe mich mit den meisten Katzen gut. Ob es nun Katzen im Clan sind oder nicht spielt dabei keine Rolle.“
- Hier würde ich gerne mehrere enge Freunde einfügen, gerne auch aus anderen Clans.
Feinde
- „Mich zum Feind zu haben ist wohl kein Kinderspiel, doch es gibt weit gefährlichere Katzen als mich. Doch erstmal mein Feind zu werden ist nicht so einfach. Da muss man wirklich sehr viele dumme Sachen anstellen.“
- Ein oder zwei Feinde für ihn wären nett. Vielleicht weil sie sich einfach nicht verstehen können oder sich zu ähnlich sind.
Mentor/Schüler
- „Mein Mentor hieß Drosselflug. Ein Freund meines Vaters. Sie sind zusammen in der Kinderstube aufgewachsen. Während mein Vater dunkelbraunes Fell hatte so hatte Drosselflug einen hellbraunen Pelz. Manchmal hat er meinen Vater damit aufgezogen, das ich ihm viel ähnlicher sehen würde. Wie viele Ohrfeigen er dafür kassiert hat weiß ich nicht. Drosselflug ist vor einigen Monden seinem besten Freund und seiner Gefährtin zum SternenClan gefolgt.“
- „Baumpfote war ein vielversprechender Schüler. Stark und loyal, mit einem kreativem Kopf und guten Ideen. Trotzdem hat ihn der schwarze Husten kurz vor seiner Kriegerzeremonie aus den Reihen des FlussClan gerissen.“


Aussehen
Augenfarbe „Die Augen sind das Einzige, das ich wirklich von meinem Vater habe. Auch seine Augen waren von dieser Mischung aus gold und grün. Mein Bruder hat mich immer aufgezogen und gesagt, meine Augen würden an welke Blätter erinnern, doch das waren nun wahrlich die Augen meines Vaters. Bei mir ist es eine gute und ausgewogene Mischung.“
Fellfarbe „Mein Pelz ist braun. Hellbraun um genau zu sein. Meine Pfoten sind dunkler, ebenso wie mein Gesicht, mein Schweif, Ohren und mein Gesicht. Auch meine Brust wird durch etwas dunkelbraun betont. Alles in allem sehe ich vom Pelz her mehr wie mein Mentor und bester Freund meines Vaters Drosselflug aus.“
Fellzeichnung „Auch wenn ich es mir wünsche besitze ich keine wirklich Fellzeichnung. Nur die dunkelbraunen Stellen heben sich von dem Hellbraun ab.“
Körperbau „Meine Ohren sind vielleicht was groß, aber alles in allem sind Kopf und Gesicht normal. Schultern und Brust sind für einen Kater vielleicht etwas schmal, aber noch immer breit genug. Beine sind wohl ein wenig kürzer und meine Pfoten sind jetzt auch keine Pranken, an meinen Beinen sehen sie passabel aus. Gerader Rücken, langer Schwanz und gut ausgebaute Hinterhand. Also ich bin jetzt nicht hässlich oder so. Die zähen Muskeln kann man unter meinem Pelz erahnen, aber sie fallen jetzt nicht immens auf. Insgesamt wirke ich wohl harmonisch.“
Besondere Merkmale „Wirklich auffällig ist an mir nichts. Die Narben, welche ich nach und nach erlitten habe, verschwinden unter meinem Pelz. Vielleicht sind die drei Löcher in meinem linken Ohr zu erwähnen. Wer auch immer meinen Bruder dazu geritten hat mir die zu verpassen, mit denen muss ich jetzt auf ewig rumlaufen. Ansonsten bin ich wohl herrlich normal und unauffällig.“
Link Amselflug

Charakter
„Ich bin mir nicht ganz sicher was ich euch erzählen soll... Glaubt ihr mir, wenn ich sage das ich eine ganz normale Katze bin? Wie? Das ist euch nicht genau genug? Nun... Dann lasst mich mal überlegen, vielleicht fällt mir ja was genaueres ein, um eure wohl unbändige Neugier auf mich zu befriedigen.
Friedfertig und freundlich findet man mich gerne mal im engeren Gedränge. Auf großen Versammlungen rede ich nur zu gerne mit jedem, auch mal mit den Heilern. Die erzählen einem schon mal interessante Dinge, aber nicht wirklich etwas das relevant ist.
Ich liebe Jungen und bilde nur zu gerne Schüler aus. Vielleicht könnte ich ein wenig strenger sein, aber auch so entfalten sich große Persönlichkeiten. Wem man die Flügel stutzt, der wird nie wirklich frei fliegen können.
Zu meiner Schande muss ich gestehen, das ich auch gerne mal faul bin. Wenn ich nicht muss dann gebe ich die Aufgaben gerne ab. Nicht im Bezug auf Schüler, gewiss nicht, aber wieso soll ich mich einer Jagdpatrouille anschließen, wenn die bereits aus drei Katzen besteht? Da ruhe ich mich dann doch lieber in der Sonne aus und genieße den Tag.
Angeblich bin ich ein guter Tröster und Freund. Allerdings verstehe ich das nicht ganz, schließlich ist es nicht schwer jemandem zuzuhören und gut zuzureden. Selbst mit meinem etwas unsicherem Sprachgebrauch geht das. Da fragt man sich wirklich warum Katzen wie Schwarzasche solche Flohbälle spielen.“
Charakterliche Stärken
- „Unglaublich friedfertig. Manche nennen es dumm, ich nenne es friedlich. Warum kämpfen wenn es dazu keinen wirklichen Grund gibt?“
- „Ich bin ein freundlicher und offener Kater, der gerne mit Anderen redet und gerne neue Dinge erfährt. Klatschkater hat mich mein Bruder mal genannt. So ein Banause.“
- „Trost fällt mir leicht zu spenden, wenn auch eher durch meine bloße Gegenwart. Ein offenes Ohr habe ich für alle.“
- „Anderen die Möglichkeit zur freien Entfaltung zu geben kann riskant sein. Man muss diesen Weg bewusst wählen und dann aufmerksam bleiben. Doch dies war mein Weg und wird auch weiter mein Weg sein.“

Charakterliche Schwächen
- „Streng bin ich wohl nicht. Die Gesetze achte ich, ja, aber wenn man sie dehnen kann wird auch das mal getan.“
- „Einen Hang zur Faulheit kann ich nicht abstreiten. Wenn es genug für diese Aufgabe gibt muss ich nun nicht dabei sein.“
- „So wirklich sicher bin ich im Sprachgebrauch nicht. Manchmal fällt es mir schwer die richtigen Worte zu finden. Reden tue ich trotzdem gerne.“
- „Kommt es zu überraschenden Situationen tue ich mich etwas schwer. Nicht bei Gesprächen oder sowas, mehr wenn wir überraschend angegriffen werden. Da habe ich so meine Probleme.“

Körperliche Stärken
- „Auch wenn ich das Jagen liebe liegt mein Talent doch eher beim Kampf. Ich habe einfach eine natürliche Begabung für die Schläge, Tritte, Bisse und alles. Selbst wenn ich es ungerne nutze.“
- „Da ich eine FlussClan Katze bin habe ich das Schwimmen sehr früh gelernt. Der Beste bin ich wohl kaum, aber ein guter Schwimmer bin ich schon.“
- „Zu meinem Glück habe ich eine hohe Schrittfrequenz, sodass ich trotz meiner kürzeren Beine gut Tempo machen und halten kann. Wenn man ein mal in Schwung ist und es nicht zu schnell wird kann man das schön laufen.“
- „Durch meinen braunen Pelz bin ich gut in der Tarnung beziehungsweise habe so unauffällige Fellfarben, das man mich durchaus mal übersehen kann. Außer es liegt Schnee. Bei Schneematsch aber bin ich wieder gut getarnt.“
- „Warum auch immer ich es gelernt habe, Drosselflug hat mir das Klettern beigebracht. Ich mag kein Eichhörnchen wie die DonnerClan Katzen sein, aber ich falle nun nicht vom Baum und komme auch wieder runter.“

Körperliche Schwächen
- „Leider bin ich kein guter Fischer. Etwas ja, ich würde nicht verhungern, aber wenn ich jagen muss dann doch besser mit Land unter den Pfoten.“
- „Zwing mich zu einem Sprint und du hast nach wenigen hundert Metern einen japsenden Haufen Fell. Das Sprinten liegt mir nicht. Sobald es zu schnell wird kann man mich vergessen.“
- „So ein wenig Farbenblind bin ich wohl. Farben sind für mich etwas verfärbt, sodass ein rot auch mal eher braun sein kann. Kommt aber eher vor, wenn die Farben sich ähneln und direkt aufeinander sind. Eine angebräunte rote Beere wird für mich damit braun.“
- „Um wirklich fit zu sein brauche ich Schlaf. Also mehr Schlaf als gewöhnlich. Am besten von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang und zwischendurch auch noch mal. Ja, da schlägt auch meine Faulheit zu.“
- „Bin ich auf fremden Gebiet kann ich mich durchaus verlaufen. Da scheine ich überhaupt keinen Orientierungssinn zu besitzen. Ein Glück das ich eigentlich nur auf dem Gebiet vom FlussClan unterwegs bin.“


Sonstiges
Vorgeschichte „Seid ihr nicht langsam mal müde und wollt schlafen? Nein, was frage ich überhaupt? Wollen wir wetten ihr schlaft ein, während ich euch meine Geschichte erzähle? Glaubt mir, da gibt es wirklich spannenderes. Selbst ich könnte dabei einschlafen. Klar, da gab es diese Sachen mit meinen Geschwistern, aber ansonsten sehr langweilig. Ob daher mein Hang zur Faulheit kommt? Weil mir nichts so tolles passiert ist? Wie? Achso ja, ihr wollt ja was hören.
Ich wurde im zweitem Wurf meiner Eltern geboren. Der Zweitgeborene. Mein Bruder Gewitterwolke kam schon immer auf unseren Vater. Groß, stark und ein wahrer Krieger. Ich war eher unscheinbar und bin es noch immer. Doch das hat mich nie gestört. Alles was ich erreichen wollte war meine Eltern stolz machen und das habe ich erreicht.
Meine Schülerzeit ging unspektakulär von sich. Die drei Löcher in meinem linken Ohr hatte mein Bruder mir irgendwann als Junges verpasst. Unter meinem Mentor Drosselflug konnte ich mich recht frei entfalten. Er hat mir alles beigebracht was ich lernen musste, hat mir aber viele Möglichkeiten gegeben eigene Dinge zu erfahren und zu erleben.
Nachdem ich Krieger geworden bin wurden Mondhimmel und ich Gefährten. Sie war etwas besonderes für mich und bald erwarteten wir unsere ersten Jungen. Meine Eltern starben in der Nacht als ich es erfuhr und ich bekam ein ungutes Gefühl. Irgendetwas stimmte nicht. Retten konnte ich Mondhimmel dadurch aber nicht. Sie starb bei der Geburt unserer Jungen.
Deprimiert zog ich mich etwas zurück, doch ich bekam Baumpfote als Schüler zugewiesen und rappelte mich wieder auf. Da Drosselflug mittlerweile meinen Eltern gefolgt war konnte ich auch mit ihm nicht reden. Aber ich fühlte mich gut und fand wieder Halt unter den Pfoten. So ging mein Leben weiter. Ein neuer Rückschlag traf mich, als Baumpfote vor seiner Kriegerzeremonie am schwarzen Husten starb. Zu ändern war dies leider nicht.
Meine älteren Geschwister redeten viel mit mir, besonders nachdem Gewitterwolke sich ebenfalls zum SternenClan begab. Dies ist nun drei Monde her. Seitdem habe ich das Geschehen im Clan immer aufmerksamer beobachtet. Ich kann nicht bestreiten, das Eisstern und Algenfell zu wenig tun. Doch ist es rechtens sie zu stürzen?
Sonstiges Wenn sie diesen Tango hört zumindest ist das die Stimme. So wirklich Textmäßig passend habe ich spontan nichts gefunden, wird vielleicht noch nachgereicht.
avatar
Dunkeljunges

Anzahl der Beiträge : 31

https://www.fanfiktion.de/u/Doragongaru

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten